Spiel mir das Lied vom Sommer!

Die Feldgrille (Gyrillus campestris)

Englisch: Field cricket
Französisch: Grillon champêtre

Singen können Feldgrillen-Männchen nicht. Ihnen fehlt einfach die Stimme dazu. Töne haben sie aber trotzdem. Auf ihrem eigenen "Konzert-Flügel" sind sie wahrhaft geborene Tonkünstler.

Ihr gut hörbares Zirpen - in südlichen Gegenden die typische Musik warmer Sommertage - erzeugen die kleinen Insekten tatsächlich ganz allein mit den Flügeln.

Bewegen sie die glatte Fläche ihres rechten Vorderflügels über die gezähnte hintere Kante des linken, ertönt das laute Geräusch, mit dem Weibchen angelockt und Rivalen in die Flucht geschlagen werden sollen.

Ist ein Weibchen dem zirpenden Solisten nahe genug kommen, schaltet der auf sehr viel zartere Töne um. Dieses leise Gezirp bleibt als Begleitmusik zur Paarung allein der Auserwählten vorbehalten.

Die Weibchen besitzen schallempfindliche Strukturen an den Vorderbeinen und können daher die klanglichen Bemühungen der Männchen mit offenen Ohren empfangen. Sie haben aber selbst weder Stimme noch Instrument und bleiben daher stumm.

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3

zurück zur Übersicht

© Copyright 2017 by Gundula Oertel. Alle Rechte vorbehalten.

Sie wünschen diese Tierstimme als Handy-Klingelton?
Download-Codes dafür erhalten Sie sofort nach Ihrer Spende für die Natur!

Aufnahme: K.-H. Frommolt
Ort: Gosen, Brandenburg
Alle Rechte vorbehalten.

Falls Sie Probleme beim Abspielen der Klingeltöne haben, bitte installieren Sie die aktuelle Version des Adobe Flash Players: