So funktioniert's

Drahtloser Transfer / Bluetooth

PC auf "Sendung"
Damit Sie Daten via Bluetooth übertragen können, muss Ihr PC zunächst grundsätzlich über diese drahtlose Funktion verfügen. Darüberhinaus muss diese zum gewünschten Übertragungs-Zeitpunkt aktiviert sein, und Sie müssen mit dem Verbindungs-Manager Ihrer PC-Software das Handy als Sendeziel eingerichtet haben.

(Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir Sie hinsichtlich spezifischer Einzelheiten einer bestimmten Gerätekombination auf Hersteller-Websites bzw. Ihr Benutzer-Handbuch verweisen müssen!)

Handy auf "Empfang"
Damit Sie Daten auf Ihrem Handy empfangen können, muß auch hier zum gewünschten Übertragungszeitpunkt die Bluetooth-Funktion aktiviert sein. Falls Sie auf Ihrem PC ein Sicherheitskennwort für die Bluetooth-Funktion eingerichtet haben, muß dies auf Ihrem Handy gleich lauten!
Übertragung starten
Wählen Sie am PC die gewünschte nature-rings.de-Datei aus. Mit der rechten Maustaste klicken Sie die Option „an bluetooth“  und wählen dort Ihr Handy als Übertragungsziel aus. Nach dem Start wird die Übertragung als Statusmeldung angezeigt.
Empfang gestatten
Die Übertragung ist nur erfolgreich, wenn Sie den Empfang auf dem Handy als erwünscht mit „ok“ bestätigen. Vergessen Sie nicht, die emfangene nature-rings.de-Datei im Audio-Ordner Ihres Handys zu speichern. Von dort aus können Sie sie dann als Klingelton auswählen.
Wissen, wer anruft!
... die Nachtigall und nicht die Lerche ...
Die meisten Handys erlauben es, individuelle Ruftöne mit speziellen Telefonnummern zu verknüpfen. Vergeben Sie doch zum Beispiel den Waldkauz an den brummeligen Bekannten, das Rotkehlchen an die beste Freundin, die Nachtigall an Ihre große Liebe. Gibt es eine schönere Huldigung? Und Sie wissen bei jedem Anruf sofort, wer am Apparat sein wird.

Fotos: Nikolaus Karlinský